Anmeldefrist verlängert bis 20.10.2022 - Der Kreis findet statt.

Liz Fränznick 

Lebenszyklus schwarz

Ein Vortrag von Alexandra Schwarz-Schilling über frühe Matriarchate schenkte mir 2004 den Paradigmenwechsel meines Verständnisses über unsere Gesellschaft und unser Leben. Ich tauchte in die faszinierende Welt des Matriarchats ein und lernte seither und lerne immer noch viel darüber. 

Auf der Suche nach meiner weiblichen, matriarchalen Herkunft besuchte ich 2009 - 2012 bei der Alma Mater - Feministische Akademie für Kultur, Ethik, Religion und Spiritualität den interdisziplinärer, berufsbegleitenden Studiengang zur feministisch- matriarchalen Kulturreferentin und Jahreskreis-Ritualleiterin. Meine Abschlussarbeit war 
„Ma-tri-achales Wohnen, eine Kollage im Bilderbuch“, eine weltweite Reise durch die Wohnräume matriarchaler, noch lebender Kulturen.

In dieser Ausbildung durfte ich viele bereits matriarchal- wirkende Frauen kennenlernen, wie Siegrun Laurent, Gertrude Croissier, Ute Schiran (+), Dr. Heide Göttner- Abendroth, Dr. Christa Mulack (+), Prof. Dr. Luisa Muraro, Marianne Wex (+), Prof. Dr. Claudia von Werlhof, Arunga Heiden um nur einige zu nennen.

Danach schlossen drei intensive Jahre bei Gertrude Raven Croissier (www.transpersonal-croissier.de) an, in denen ich während dem Holotropem Atmen in Gruppen und in Einzelsitzungen zu meiner inneren Kraft und zur Trommel gefunden habe.

2021 begann ich die Ausbildung zur Kreisleiterin bei Katharina Sebert (www.in-guten-haenden.com), die ich im Juli 2022 abschließe. Ebenfalls besuchte ich im April 2022 das UrmutterCamp bei Katharina Sebert, das mich weiter in mein Inneres, in mein Frausein und die Kreiskultur begleitete.

Seit 2013 bin ich Vorsitzende des Fördervereins Mutterland-Stiftung e.V. (www.mutterland-stiftung.de), die sich zum Ziel gesetzt hat, Land in Frauenhand zu bringen, um es im matriarchalen Sinne zu hüten, zu pflegen, zu bewirtschaften und zu ehren.

In der Alma Mater Akademie traf ich Dr. Silke Linder, die mit der Alte Schule (www.die-alteschule.com) in Malsch-Waldprechtweier südlich von Karlsruhe ein Semiarhaus führt. Dort ist mein Kurs „Trommeln sind unsere Schwestern“ seit 2016 fester Bestandteil im Programm der Alten Schule.

In der Alten Schule findet auch der dreier Zyklus Schwesternkreis in Mutterland statt.


Ich freue mich auf dich
im Kreis der Schwestern. 
Deine Liz 

Geboren 

1960 in  Heidelberg und aufgewachsen in Ketsch und Schwetzingen in der schönen Kurpfalz.

Lebenszyklus weiss

Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau und  Textilbetriebswirt BTE. 5 Jahre Berufsausübung als Abteilungsleiterin im Einzelhandel.

Lebenszyklus rot

Studium der Architektur mit Diplom in Darmstadt und Madrid. 7 Jahre im Beruf als angestellte Architektin in Berlin. Bisher 15 Jahre selbständig als freie Architektin in Schwetzingen www.ef-architektin.de.